Mit dem gemieteten Boot im Urlaub in der Region Brandenburg. Das deutsche Bundesland Brandenburg ist bekannt für seine vielen Seen und Flüsse, die sich durch die weite Landschaft schlängeln. Hier ist es die Natur, die das Bild bestimmt. Perfekt für Erkundungstouren mit einem Hausboot, um die Naturparks und kleinen Dörfer zu erkunden.

In jeder Jahreszeit gibt es einen anderen Aspekt, der Sie anspricht. Im Winter ist es herrlich, durch die weite Natur zu wandern. Im Frühling, wenn die Blumen, Bäume und Pflanzen sprießen und blühen, oder im Sommer, wenn die Vögel auf den weiten Feldern landen. Wer hierher reist, wird automatisch zum Kulturreisenden, denn Kultur ist Teil der Landschaft. Viele Bewohner der Hauptstadt Berlin kommen an den Wochenenden und in den Ferienwochen gerne aufs Land, um die Ruhe und die Natur zu genießen. Kaufen Sie Ihre Lebensmittel an Bord in den Hofläden ein und frühstücken Sie auf Ihrer Terrasse, während die Störche im Wasser auf ihr Futter warten und Sie dem Gezwitscher der Frösche lauschen.

Tipps und informative Website über die Region Brandenburg: 

Reiseland Brandeburg

Zehdenick liegt etwa 50 Kilometer nördlich des Zentrums von Berlin. Es ist die Heimat von Yachtcharter am Prerauer Stich, einem der Partner von Linssen Boating Holidays®. Hier können Sie eine der Linssen-Yachten mieten und mit Ihrem eigenen Hausboot die Region Brandenburg vom Wasser aus erkunden. Erleben Sie unberührte Natur, Ruhe und Frieden in unmittelbarer Nähe zu einer der aufregendsten Metropolen Europas.

Wer seinen Bootsurlaub ab Zehdenick auf dem Wasser verbringt, sollte nicht nur die Schönheit der brandenburgischen Natur genießen, sondern auch die Hauptstadt besuchen. Berlin ist auf dem Wasserweg perfekt erreichbar.

Mit einer gemieteten Yacht durch die Havelregion
Die Havel hat eine Gesamtlänge von 334 Kilometern, 285 davon schlängeln sich durch die Hauptstadt und das umliegende Bundesland. Der Fluss entspringt im nördlichen Müritz-Nationalpark in Mecklenburg-Vorpommern und fließt zunächst nach Süden, dann nach Westen und schließlich nach Norden, um bei Havelberg in Sachsen-Anhalt in die Elbe zu münden (auf der anderen Seite liegt das brandenburgische Storchendorf Rühstädt).

Unterwegs münden die Flüsse Dahme, Nuthe und Spree in die Havel. Der Fluss ist gut ausgebaut und kann von Hausbooten leicht befahren werden, was ihn zu einem idealen Ort für Motoryachtbesitzer und Charterboote macht. Auf seinem Weg durchquert er viele Seen und Teiche, was ihn zu einem malerischen Ort macht. 

Yachtcharter ZehdenickYachtzentrum Zehdenick

Zehdenick

Zehdenick ist die Heimatbasis Ihrer gemieteten Linssen-Motoryacht. Der See, der direkt mit der Havel verbunden ist, wird Prerauer Stich genannt. In dem gut ausgestatteten neuen Yachthafen können Sie Ihre Yacht in aller Ruhe kennen lernen. Die Crew von Yachtcharter am Prerauer Stich wird Ihnen alle Funktionalitäten des Bootes ausführlich erklären.

Wenn Sie nicht am selben Tag abreisen, ist dies die perfekte Gelegenheit, Zehdenick zu besuchen. Der historische Zehdenicker Wasserturm von 1900 oder die Stadtkirche aus der Zeit um 1812 zum Beispiel. Im Stadtzentrum sehen Sie auch die erste Schleuse, die Sie auf Ihrer morgigen Reise antreffen werden: die Sleuse Zehdenick. Sie gehen am Schloss Zehdenick vorbei, das direkt am Wasser liegt. Sie werden morgen daran vorbeikommen... Dieses romantische Schloss wird heute oft für Hochzeiten und Feste genutzt und verfügt über ein ausgezeichnetes Restaurant. Ebenfalls direkt am Wasser liegt das italienische Restaurant Da Vinci, das köstliche Pastagerichte, Fisch oder Fleisch anbietet. Für jeden etwas.

Zehdenick selbst ist berühmt für die Ziegelei, die die Ziegel für den Ausbau Berlins zur Metropole lieferte, und lockt heute mit seinem als Touristenattraktion ausgebauten Ziegeleipark. Die nahe gelegenen Ruinen des Zisterzienserklosters Himmelpfort sind überregional bekannt. Kulturbegeisterte können die Klosterscheune Zehdenick besuchen, in der wechselnde Ausstellungen, Konzerte und Vorträge stattfinden. 

ZehdenickSchloß ZehdenickRestaurant Da VinciZehdenick Monastary

Oranienburg

Nachdem wir die Nacht an Bord verbracht hatten, war es Zeit, am nächsten Morgen aufzubrechen. Wir fahren aus dem Hafen hinaus und steuern die Backbordseite im Süden an. Wir fahren am Schloss vorbei, durch die Schleuse und dann sind wir mitten in der Natur und erleben Ruhe und Stille.

Nach ein paar Stunden gemütlicher Fahrt kamen wir in Oranienburg an. Der Schlosshafen in Oranienburg ist ein schöner Zwischenstopp. Von hier aus können wir das Zentrum zu Fuß erkunden. Das bekannteste ist natürlich das Schloss Oranienburg im Zentrum der Stadt.

Sind Sie mit Kindern unterwegs? Dann besuchen Sie den Schlosspark Oranienburg. Mit Hüpfburgen, Trampolinen, Schaukeln und vielem mehr können sich die Kleinen austoben. Wer ein Handy braucht... Sie können auch zur TURM ErlebnisCity gehen. Mit einem 1300 m2 großen Wellenbad, einer Sauna mit 10 Saunen, Wellness mit Massagen, einem Fitnesscenter, Bowlingbahnen, einer 15 Meter hohen Kletterwand und verschiedenen Restaurants und Bars, in denen man sich am Ende eines anstrengenden Tages stärken kann.

Sind Sie ein Whisky-Liebhaber? Dann sollten Sie unbedingt das Whiskyland Oranienburg besuchen. Mit mehr als 900 Sorten Whisky, Rum, Gin, Grappa, Wodka und vielem mehr. 

OranienburgSchloßhafen OranienburgSchloß OranienburgSchloßpark OranienburgWhiskylandTURM ErlebnisCity

Spandau

Wir fuhren mit unserer Motoryacht weiter in das Bundesland Berlin. Auf unserer Backbordseite passierten wir Berlin-Heiligensee und Berlin-Konradshöhe. Wenn wir nach Backbord in den Tegeler See fahren würden, kämen wir an dem wunderschönen Naturschutzgebiet Tegeler Forst vorbei. Aber wir fuhren weiter entlang der Großen Mauer nach Spandau und legten dort an. Hinter Hennigsdorf zweigt der Havelkanal nach Westen ab, bis er am idyllischen Paretz wieder in den ursprünglichen Fluss mündet. Allein auf dieser Strecke verbreitert sich der eigentliche Fluss mehrmals und bildet wunderschöne Seen, wie den Tegeler See und den Wannsee, die über die Region hinaus als Segelreviere bekannt und geschätzt sind. Sie segeln auf einer Linssen-Motoryacht. Wahrscheinlich werden Sie hier auf mehrere ähnliche Linssen-Yachten stoßen. Wenn Sie eines Tages in den Niederlanden sind, sollten Sie unbedingt die Linssen-Werft in Maasbracht in der Provinz Limburg im Süden der Niederlande besuchen. Sie beraten Sie gerne und zeigen Ihnen, wie Ihre Yacht gebaut wurde.

Spandau ist einer der 12 Bezirke Berlins und liegt im Westen der Hauptstadt. Bekannt ist der Name vor allem durch das Gefängnis Spandau und die britische Popgruppe Spandau Ballet, die sich nach dem Stadtteil benannt hat.

Prominent in der Mitte der Havel gelegen ist die Zitadelle Spandau. Die Zitadelle gilt als die am besten erhaltene Festungsanlage nördlich der Alpen. Die Gewölbe beherbergen eine der größten Fledermauskolonien Europas und im Innenhof der Zitadelle befindet sich eine der größten Freilichtbühnen Berlins. Teile der Zitadelle stammen aus dem Jahr 1300, während der Hauptteil um 1600 erbaut wurde. In den historischen Sälen finden regelmäßig Konzerte, Ausstellungen und Veranstaltungen statt.

Natürlich gibt es auch zahlreiche Restaurants, Bars und Geschäfte, in denen Sie und Ihr Partner bummeln und Ihre Einkäufe für den nächsten Tag erledigen können. Sie müssen nicht immer auf dem Schiff essen... die örtlichen Ladenbesitzer freuen sich über Ihren Besuch. 

SpandauZitadelle / CitadelLinssen Yachts Holland

Potsdam

Wir fahren mit unserem Charterboot vorbei an der Zitadelle und durch die Schleuse Spandau und weiter zum Wannsee in Richtung Potsdam.

Potsdam wurde im 10. Jahrhundert gegründet und ist die Hauptstadt des Landes Brandenburg. Im 17. Jahrhundert wurde die Stadt zur Sommerresidenz von Prinz Friedrich Wilhelm und ließ dort ein Schloss errichten. Inzwischen sind die Parks und Schlösser von Potsdam und Berlin zum Weltkulturerbe geworden.

Der Potsdamer Hafen, einst eine Anlegestelle für Dampfschiffe, befindet sich heute im historischen Zentrum im Westen Potsdams. In unmittelbarer Nähe befinden sich der historische Lustgarten und die Freundschaftsinsel. Diese Insel (die Freundschaftsinsel) liegt in der Mitte der Havel und im Zentrum von Potsdam. 1937 legte Karl Foerster den Schaugarten mit mehr als tausend verschiedenen Stauden und über 250 Schwertliliensorten im Wassergarten an. Hier können Sie bei einem Spaziergang nicht nur die Natur und den Garten genießen, sondern auch zahlreiche Skulpturen entdecken. Das Inselcafé und der große Spielplatz für Kinder runden einen perfekten Tag ab.

Das Hafenrestaurant "El Puerto" lädt Sie mit einer köstlichen Speisekarte ein. Im Winter kann man die Wärme des Wintergartens genießen, im Sommer sitzt man auf der mediterranen Terrasse direkt am Steg mit Blick auf die Havel.
Die Stadt hat viele Attraktionen. Der Potsdammer Platz, das Schloss, das historische Zentrum. Viel zu viel, um es hier zu erwähnen. Bevor Sie Ihren Hausbooturlaub beginnen, sollten Sie sich überlegen, welche Orte Sie unbedingt sehen möchten. 

PotsdamFreundschaftsinssel / Friendship IslandEl Puerto

Wir haben mehrere Tage an Bord verbracht und Sie können sehen, dass das Leben an Bord und auf dem Wasser friedlich ist. Wenn Sie das erste Mal mit einem Motorboot auf dem Wasser sind, werden Sie feststellen, dass das Land und die Landschaft vom Wasser aus ganz anders aussehen als von der Autobahn aus...

Keine Internetverbindung